Löwengrube bei Altdorf

Die Löwengrube bei Altdorf ist ein künstlich angelegter Felsenkeller, hierzu gehört auch eine Felsengalerie, die einst als Kegelbahn genutzt wurde. Der ursprüngliche Steinbruch an dieser Stelle versorgte von 1571 bis 1575 die ehemalige Universität von Altdorf mit feinkörnigem Sandstein. Die Gruben gerieten danach in Vergessenheit und wurden erst 1686 wieder entdeckt. Nach Schließung der Universität im Jahre 1809 legten brauberechtigte Bürger des Ortes in den Stollen einen Bierkeller und in der Galerie eine Kegelbahn an. Der Felsenkeller ist auf eigene Gefahr freizugänglich, eine gute Taschenlampe ist Pflicht. Die Gänge sind zwischen 2 und 2,50m hoch sowie breit und bis zu 50m lang. An einigen Stellen tropft Regenwasser durch die Decken.